Handstaubsauger für TierhaareNeben den Tierhaarstaubsaugern gibt es für die kleine Reinigung für Zwischendurch auch sogenannte Handstaubsauger, die gegen Tierhaare gut helfen können.

Solche Handstaubsauger können in der Wohnung oder auch im Auto hilfreich sein, um Hundehaare oder Katzenhaare zu entfernen. Sie ziehen aber auch sehr gut Staub und anderen Schmutz ein. 

Besonders in der Zeit des Fellwechsels hat man vielleicht nicht immer Lust, den „großen“ Staubsauger zu holen, anzuschließen und eine Runde damit in der Wohnung zu drehen.

 

Handstaubsauger für Tierhaare im Überblick

Philips ECO FC6148/01 Akkusauger Philips FC6149/01 Autostaubsauger Dirt Devil M137 Gator Akku Handsauger
Philips ECO FC6148/01 Akkusauger Philips FC6149/01 Autostaubsauger Dirt Devil M137 Gator Akku Handsauger
Durchschnittliche Kundenwertung 86/100 82/100 82/100
Unsere Meinung Der Kundenliebling Der Profi fürs Auto Der Leistungsfähige
Akku
Spezialdüsen
Volt 10,8 12 18
Staub-/ Flüssigkeitsvolumen 500ml 500ml 200ml
Filter Zyklonfilter Zyklonfilter Ausblasfilter

Welcher Handstaubsauger kommt für mich in Frage?

Im Grunde gehst du hier hier nicht viel anders vor, als bei der Auswahl eines anderen Staubsaugers. Als Halterin von 2 Hunden habe ich selbst schon einige Staubsauger getestet. Da gab es Staubsauger, die nicht im Geringsten unseren Anforderungen entsprachen und Tierhaar Staubsauger, die uns wirklich überzeugten.

Doch worauf kommt es beim Kauf eines geeigneten Tierhaar Staubsaugers eigentlich an? Wir listen dir hier ein paar Punkte auf, die du beim Kauf deines Tierhaar Staubsaugers achten solltest.

  1. Das Budget – wieviel darf es maximal kosten?
    Tierhaar Staubsauger bekommt man so ziemlich in jeder Preisklasse. Auch in unseren Top 4 (siehe oben) findest Du ein paar Handstaubsauger für Tierhaare für relativ wenig Geld. Im Schnitt solltest du aber mit einem Preis von 50 bis 100 Euro für einen guten Handstaubsauger gegen Tierhaare rechnen. Nach oben hin gibt es natürlich kaum Grenzen. So gibt es durchaus auch Tierhaar Staubsauger, die mehr als 300 Euro kosten. Der Preisunterschied macht sich häufig in der Ausstattung, den Funktionen und der Größe des Saugers bemerkbar.
  2. Was soll hauptsächlich gesaugt werden?
    Für welches Modell du dich entscheidest, kann auch davon abhängen, was genau du mit dem Handstaubsauger saugen möchtest. Sind es vor allem Polster oder glatte Oberflächen? Je nachdem solltest du beispielsweise auf die Düsen der Sauger achten.
  3. Welche Leistung braucht der Handstaubsauger?
    Die Leistung war ja viele, viele Jahre der top Indikator dafür, ob ein Sauger so richtig Saugkraft hat oder nicht. Bei den neuen Modellen ist das nicht mehr ganz so wichtig. Und die kleinen Handstaubsauger haben eh eine geringere Leistung als „richtige“ Staubsauger.

Handstaubsauger für Tierhaare im Auto

Sehr häufig werden Handstaubsauger gegen Tierhaare für die Reinigung des Autos gesucht. Klar, das bleibt natürlich nicht aus, wenn die Hunde im Auto mitfahren, wirst du dort früher oder später auch Hundehaare finden 🙂 .

Es gibt Hersteller, die Handstaubsauger als spezielle „Autostaubsauger“-Ausführung anbieten. Das hat den Hintergrund, das der Sauger dann meist über den Zigarettenanzünder des Autos aufladbar ist und mehrere unterschiedliche Düsen beim Sauger dabei sind.

Ich habe das Glück, dass ich vom Haus bis zum Autostellplatz mit meinem normalen Tierhaarstaubsauger komme und mein Auto so ganz einfach aussaugen kann. Wenn das bei dir nicht der Fall ist, ist so ein Handstaubsauger / Autosauger eine ganz gute Alternative zu den meist nicht sehr saugstarken Autostaubsaugern an Tankstellen.

Tierhaare aus dem Auto entfernen

Ob nun „richtiger Staubsauger“ oder Hanstaubsauger. Das Saugen ist bei uns ein wichtiger Bestandteil der Reinigung des Autoinnenraums. Nach der Autowäsche von außen quasi der erste Schritt danach.

Damit entferne ich nicht nur lästige Hundehaare aus dem Auto, sondern auch allerhand Schmutz, Staub, Sand, Erde, Blätter und was meine beiden Hunde noch so ins Auto schleppen.

  1. Autowäsche von außen
  2. Saugen des Autos von innen
    Von oben nach unten und von vorn nach hinten. Vorher Decken und Hunde Kofferraumschutz etc. heraus nehmen. Mit Polsterbürste für Tierhaare oder ganz ohne Düse absaugen. Wenn kein spezieller Tierhaar-Staubsauger mit Polsterbürste vorhanden ist, einfach eine universelle Tierhaar-Polsterdüse* verwenden.
  3. Polster und Autositze
    Bei Stoffbezügen:
    Mit Microfaser-Handschuh (Trixie Tierhaarentferner-Handschuh*) oder einer Polsterbürste aus Gummi* oder einer Fusselbürste (Scotch-Brite Kleider-Fusselroller*) nacharbeiten.
    Bei (Kunst)Lederbezügen
    : Feucht abwischen.
    Auflagen oder waschbare Bezüge bestenfalls in der Waschmaschine (mit Tierhaar-Waschprogramm) waschen und trocknen lassen.
  4. Fußraum
    Der Fußraum lässt sich zusätzlich ganz einfach mit einer Softbürste* von Hundehaaren befreien.
  5. Flecken und Hundegeruch auf Autositzen
    Gegebenenfalls Flecken mit Professional Clean and Clever entfernen*.
    Gegebenenfalls Hundegeruch im Auto nach dem Trocknen mit BactoDes Animal entfernen*.
  6. Reinigung der Kunststoff-Flächen mit einem Reinigungsmittel.
  7. Reinigung der Fenster mit einem Reinigungsmittel
    Hier findet sich bei uns vor allem getrocknete Hundesabber. Nicht schön.

 

Handstaubsauger für Tierhaare – Tipps für Wohnung und Auto
5 (100%) 8 votes

Diese Seite mit deinen Freunden teilen..Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0