Hundehandtuch gegen nasse Pfoten und MatschMit welchem Hundehandtuch bekommt man Hunde wirklich sauber und trocken? Eine Frage, die ich mir auch in diesem Herbst und Winter wieder stelle.

Wenn die Gassirunden wieder schön matschig und nass werden, bedeutet dass nach jedem Spaziergang: Pfoten abtrocknen und Bauch und Pfoten vom Schmutz befreien.

Lange Zeit habe ich das mit einem normalen Handtuch gemacht.

Dennoch verteilte mein Hund dann oft nasse Schmutz-Tapsen auf den Fliesen.

Eine andere Lösung musste her.

Hundehandtuch oder „normales“ Handtuch?

Es ist wirklich kein Spaß, im Herbst und Winter ständig mit Staubsauger und Wischmop durch die Wohnung zu düsen, weil Hund die Reste des Spaziergangs auf den Fliesen, dem Parkett oder Teppich verteilt.

Völlig genervt davon, entschied ich mich im letzten Herbst deswegen dazu, mal richtige Hundehandtücher auszuprobieren.

So oft hatte ich schon gehört, wie super saugfähig diese Handtücher sein sollen. Und, dass sie vor allem den Schmutz von den Hundepfoten und vom Bauch toll entfernen.

Gesagt, getan. Da ich in normalen Tiergeschäften keine dieser Hundehandtücher fand, habe ich mir ein paar im Internet bestellt.

Und weil ich mich nicht entscheiden konnte, bestellte ich gleich 5 unterschiedliche Hundehandtücher.

Nach nunmehr einigen Monaten habe ich alle Handtücher ausprobiert. Welche Hundehandtücher ich gut finde und welche am Ende meine Favoriten wurden, erfährst du hier.

Meine Empfehlung: Trixie Top-Fix Hundehandtuch

Mein Hund mit Hundehandtuch

Das Trixie Top-Fix Hundehandtuch war mein Testobjekt Nr. 4, ist mittlerweile aber mein absoluter Hundehandtuch-Liebling.

Das Material erinnert an die Microfaserlappen, die man zum Putzen im Haushalt benutzt.

Im Vergleich ist es zwar eines der kleinsten Hundehandtücher. Dennoch benutze ich es für meinen (großen) Hund am liebsten.

Warum? Es saugt grobe Nässe aus dem Hundefell gut auf und entfernt Schmutz aus dem Fell zuverlässig.

Im Vergleich kann das unten vorgestellte Doggy Dry Pet Towel zwar noch mehr Feuchtigkeit aufnehmen. Die Kombination aus Schmutzentfernung und Trocknung hat das Trixie Hundehandtuch jedoch am besten drauf.

Zu Beginn dachte ich, dass dieses Handtuch eigentlich nur was für kleine Hunde ist. Schließlich ist es mit 50×60 cm ziemlich klein und dünn. Wie soll das schon einen großen, nassen Hund trocknen?

Die Praxis hat mich eines besseren belehrt. Deswegen habe ich nun zwei der Trixie Hundehandtücher. Eines zum Trocknen von Kopf und Rücken. Und eines für Bauch und Pfoten.

Waschbar ist es übrigens bis zu 60 Grad in der Waschmaschine.

Absolute Empfehlung für kleine und große Hunde. Dieses Handtuch ist top!

Du findest dieses Handtuch hier bei Amazon*.

Mein Hund mit Hundehandtuch - vorher
Vorher: Bauch und Pfoten meines Hundes sind ziemlich nass und schmutzig.
Mein Hund mit Hundehandtuch - nachher
Nachher: Bauch und Pfoten meines Hundes sind sauber und weitestgehend trocken.

Meine Empfehlung bei Nässe: Doggy Dry Pet Towel Mikrofaser Hundehandtuch

Doggy Dry Pet Towel Mikrofaser Hundehandtuch
Das Doggy Dry Towel hält was es verspricht. Es saugt Nässe aus dem Hundefell wirklich großartig auf!

Hundehandtuch Nummer 2 ist das Doggy Dry Pet Towel Mikrofaser Handtuch.

Es erinnert mich ein wenig an unseren IKEA Badteppich :-).

Mit dem habe ich schon sehr gute Erfahrungen gemacht. Im Bad nimmt er die Feuchtigkeit sehr gut auf.

Und so landete auch dieses Hundehandtuch in meinem Warenkorb.

In unserem Hundealltag hat mich dieses Handtuch absolut überzeugt. Vor allem was das Aufsaugen von Nässe angeht, ist es einfach genial!

Ich bekomme damit nicht nur einen Hund, sondern gleich beide Hunde ziemlich gut trocken.

Aber auch Schmutz nimmt es gut auf.  Das Beste daran: lässt man es trocknen, kann man den Schmutz einfach ausschütteln.

Das Handtuch ist sehr weich und mit 81 x 35 cm mittelgroß.

Die Eingriffe für die Hände an den Enden sind ganz okay. Ich benutze sie aber selten.

Du bekommst das Doggy Dry Pet Towel übrigens hier bei Amazon*.  Für ca. 13 Euro ist dieses Handtuch auch wirklich ziemlich günstig.

Absolute Kaufempfehlung von meiner Seite! Vor allem, wenn es mal wieder so richtig schüttet.

DOGDRY das Hundehandtuch

Dogdry das Hundehandtuch

Das DOGDRY Hundehandtuch landete ganz am Ende auf meiner Einkaufsliste. Mit ca. 14,90 Euro war es eher eines der teuren Hundehandtücher.

Etwas erstaunt war ich beim Auspacken.

Denn das Material ist ein völlig anderes als bei all den anderen Hundehandtüchern.

Das Handtuch ist bereits in der Originalverpackung leicht feucht. Es fühlt sich eher an wie ein weicher, aber dicker Gummi-Textil-Mix.

In der mitgelieferten Box sieht es ist recht schick verpackt aus. Und mit einer Größe von ca. 60 x 43 cm ist es ausreichend groß, aber eher von der kleinen Sorte. Außerdem soll es bis zu 70 Grad in der Waschmaschine waschbar sein.

Laut Hersteller soll dieses Handtuch bis zu 3 Mal mehr Feuchtigkeit aufnehmen können als „gewöhnliche Microfasertücher“.

Ich war wirklich skeptisch.

Überraschenderweise wurde ich eines besseren belehrt. Es funktioniert tatsächlich gut.

Ich benutze es vorwiegend, um die Pfoten meiner Hunde nach dem Spazieren zu säubern. Schmutz nimmt es richtig gut auf.

Das Beste ist, dass man das Handtuch danach direkt mit klarem Wasser ausspülen kann. So ist es für den nächsten Spaziergang sauber.

Und man muss das Handtuch nach dem Auswaschen nicht mal zum Trocknen aufhängen. Einfach kräftig auswringen.
Danach legt man es in die mitgelieferte Aufbewahrungsbox und gut ist.

Erst hatte ich ja die Befürchtung, dass das irgendwann unangenehm riecht. Dem ist aber nicht so.

Ein wirklich gutes (und etwas anderes) Hundehandtuch. Im Vergleich meine Nr. 3.

Dieses Hundehandtuch findest du hier bei Amazon*.

DryPet® Mikrofaserhandtuch für Katzen und Hunde

DryPet Mikrofaserhandtuch für Katzen und HundeDas DryPet Mikrofaserhandtuch für Hunde und Katzen habe ich zuerst getestet. Gekauft habe ich es, weil es mit den zwei Handeingriffen recht praktisch schien.

Bislang kann ich dazu sagen: es hat eigentlich seinen Zweck erfüllt. Nämlich, die Pfoten meiner Hunde weitestgehend getrocknet und gesäubert.

Den Schmutz von Bauch und Pfoten habe ich mit diesem Handtuch grob wegbekommen. Leider blieben aber immer noch etwas Schmutz hängen. Deswegen war ich mit diesem Handtuch auch nicht so sehr zufrieden.

Nässe saugt es zwar auf. Aber im Vergleich auch nur begrenzt. Und bei zwei nassen Hunden wird die Sache auch schon schwierig.

Wie gesagt, die Idee mit den Eingriffen für die Hände ist super.

Ich finde jedoch die Umsetzung nicht ganz so gut gelungen, da das Handtuch irgendwie immer „rumschlabbert“ und man den Hund im Grunde immer mit einer Stelle des Handtuchs trocknet.  Schließlich ist es auch ca. 85 x 50 cm groß. Da benötigt man mit normal großen Händen mindestens zwei Eingriffe.

Das DryPet Hundehandtuch gibt es ebenfalls hier bei Amazon*.

Das Swirl-Hundehandtuch

Swirl HundehandtuchDas Swirl-Hundehandtuch hatte aus meiner Sicht ein paar positive Aspekte. Es hat viele gute Bewertungen. Es kostet nur ca. 8,50 Euro. Und es erschien immer ganz oben in den Bestseller-Listen.

Und so habe ich auch dieses Hundehandtuch gekauft.

Es hat an den Enden jeweils einen orangefarbenen Griff. Damit soll man beispielsweise den Bauchbereich des Hundes gut säubern können.

Das hielt ich erstmal für sehr praktisch. Im Endeffekt haben diese Griffe aber nicht so viel Nutzen gehabt. Das Handtuch ist auf jeden Fall sehr weich.

Echt enttäuscht war ich aber von der Saugfähigkeit. Das Tuch war bereits nach kurzem Rubbeln klitschnass. Und dabei hatte ich nur den Rücken meines Rüden abgetrocknet. Weiter bin ich damit nicht gekommen.

Die versprochene hohe Saugfähigkeit konnte ich leider nicht feststellen. Oder anders gesagt: es ist saugfähig, aber das aufsaugbare Volumen ist sehr gering.

Mit einer Größe von ca. 85 x 20 cm eignet sich das Hund durchaus für kleine und große Hunde.

Ich finde es aber für große Hunde nur zur Pfotenreinigung empfehlenswert.

Wenn du dir das Swirl Hundehandtuch ansehen möchtest, findest du es hier bei Amazon*.

Das versteht man unter einem Hundehandtuch

Wenn du dich jetzt immernoch fragst, was eigentlich ein Hundehandtuch sein soll, hier eine kurze Erläuterung. Hundehandtücher sind speziell für Hunde konzipierte Handtücher. Das hat einerseits etwas mit der Form des Handtuchs, aber auch mit dem Material zu tun.

Oft sind Handtücher für Hunde aus Microfaser gefertigt. Microfaser kann Feuchtigkeit besonders gut aufnehmen – und davon eben auch besonders viel.

Außerdem haben sie (wie schon geschrieben) eine besondere Form. Entweder haben sie Eingriffe für die Hand, sodass man den Hund besser abrubbeln kann. Oder sie haben eine längliche Form, damit man beispielsweise den Hundebauch schön sauber bekommt.

Inwiefern das immer gut und nützlich ist, kannst du oben in meinen einzelnen Berichten zu den Handtüchern nachlesen.

 

Ich freue mich, wenn ich dir weiterhelfen konnte und bin gespannt auf deine Erfahrungen, Fragen und Tipps rund um das Handtücher für den Hund. Du kannst mir dazu ganz einfach unten im Kommentarfeld schreiben! 🙂

Das Hundehandtuch im Vergleich – womit wird dein Hund wirklich trocken und sauber?
5 (100%) 16 votes

5 Kommentare

  1. Hi Jasmina, danke für deine Tipps. ich habe für Filu nun auch das Doggy Dry Pet Towel bestellt, weil wir im Sommer öfter schwimmen sind. einmal hatten wir es nun schon mit am see und ich war echt begeistert, wie gut die feuchtigkeit aus dem fell gesogen wird. 🙂 jetzt riecht es im auto auf der rückfahrt nicht mehr ganz so nach nassem hund 😀

    • Hi Hanna,

      danke für das Lob 🙂 Das freut mich sehr, dass du mit dem Doggy Dry Pet Towel gut klar kommst und ebenso begeistert bist 🙂

      Einen schönen Sommer wünschen wir euch noch
      LG

  2. Super Vergleich 🙂 danke dir für deine Mühe !!!
    Ich habe mir auf deine Empfehlung hin das Trixie Handtuch bestellt und kann deinen Eindruck nur bestätigen. Ein tolles Handtuch. Mein Snoop hat nun immer trockene Pfoten nach dem Spaziergang

    Lene+Snoop

  3. Danke für die hilfreiche Mühe.
    Die Tücher sind fast immer aus Mikrofaser, bei Handtüchern für den Menschen habe ich keine guten Erfahrungen bei der Aufnahme von Feuchtigkeit gemacht. Es war mir eher unangenehm.
    Da ich Mitte Februar einen kleinen Hund aus der Tiernothilfe bekomme, habe ich keine Erfahrung. Ich möchte aber gleich die richtigen Tücher kaufen. Ist Mikrofaser tasächlich besser als Baumwolle oder Leinen? Herzlichst Marina

    • Hallo Marina,

      danke für deine Nachfrage. Ich kann das bestätigen: ich mag die Microfaser-Handtücher für Menschen auch nicht sehr.

      Wie ich aber in meinem Artikel schon geschrieben habe, sind das Trixie Top-Fix Hundehandtuch und das Doggy Dry Pet Towel sehr sehr gut darin, Nässe und Schmutz aus dem Hundefell zu entfernen.

      Offen gestanden habe ich noch keine Leinen- oder Baumwoll-Handtücher für Hunde ausprobiert und weiß auch gar nicht, ob es das mit diesen Materialien auch gibt.

      Ich wüsche dir eine tolle erste Zeit mit deinem Hund !

      LG
      Jasmina

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*