Staubsauger fuer TierhaareHunde und Katzen gehören in den meisten deutschen Haushalten zur Familie und damit leben die Vierbeiner in der Regel gemeinsam mit ihren Menschen auch in der Wohnung oder im Haus.

Etwas lästig sind jedoch die Tierhaare, mit denen Hundehalter und Katzenhalter nicht nur im Fellwechsel, sondern meist das ganze Jahr über zu tun haben.

Ich zeige dir hier, welche Staubsauger sich gut für die Entfernung von Tierhaaren (Hunde oder Katzen) eignen, wie ich Polster von Tierhaaren befreie, mein Auto, meine Wohnung und meine Kleidung tierhaarfrei bekomme, ohne permanent zu putzen :-).

 

So wie wir Hautschuppen und Haare verlieren, verlieren Hunde und Katzen ihr Fell. Die Einen mehr, die Anderen weniger. Diese Haare liegen meist nicht nur auf dem Boden herum, sondern hängen häufig auch auf Kleidung und Polstern fest.

Kurzum, dass Hunde und Katzen Fell verlieren und mit einem Tier im Haushalt, eben auch Tierhaare im Haushalt zu finden sind, kann man nicht vermeiden.

Aber man kann mit den geeigneten Staubsaugern für Tierhaare und ein paar Tricks und Kniffen, lästige Hundehaare und Katzenhaare schnell loswerden und die Wohnung von ihnen befreien.

Durch meinen Malamuth-Mischling, der ganzjährig trotz intensiver Fellpflege sehr viel Fell verliert, habe ich mittlerweile viele Produkte und Methoden ausprobiert. Meine Erfahrungen was wirklich gegen Tierhaare hilft und was kaum etwas bringt, möchte ich hier mit dir teilen

Für welchen Tierhaar Staubsauger soll ich mich entscheiden?

Als Halterin von 2 Hunden habe ich selbst schon einige Staubsauger getestet. Da gab es Staubsauger, die nicht im Geringsten unseren Anforderungen entsprachen und Tierhaar Staubsauger, die uns wirklich überzeugten.

Doch worauf kommt es beim Kauf eines geeigneten Tierhaar Staubsaugers eigentlich an? Wir listen dir hier ein paar Punkte auf, die du beim Kauf deines Tierhaar Staubsaugers achten solltest.

  1. Das Budget – wieviel darf es maximal kosten?
    Tierhaar Staubsauger bekommt man so ziemlich in jeder Preisklasse. Auch in unseren Top 10 (siehe oben) findest Du ein paar Staubsauger, die unter 100 Euro kosten. In der Regel sollte man durchschnittlich schon mit 150 bis 250 Euro für einen guten Staubsauger rechnen.Nach oben hin gibt es natürlich kaum Grenzen. So gibt es durchaus auch Tierhaar Staubsauger, die mehr als 300 Euro kosten. Der Preisunterschied macht sich häufig in der Ausstattung, den Funktionen und der Größe des Staubsaugers bemerkbar.
  2. Mit Beutel oder ohne Beutel?
    Ob man nach einem Tierhaar Staubsauger mit Beutel oder ohne Beutel sucht, ist eine absolut individuelle Entscheidung. Ganz grundlegend kann man nicht sagen, dass das Eine besser oder schlechter ist. Manche haben mit beutellosen Staubsaugern sehr gute Erfahrungen gemacht, andere schwören auf den Staubsauger mit Beutel.Nach einem leider missglückten Versuch mit einem beutellosem Staubsauger, gehöre ich zu jenen, die sich eher für Tierhaar-Staubsauger mit Beutel aussprechen.
  3. Welche Böden sollen hauptsächlich gesaugt werden?
    Bei der Suche nach einem guten Staubsauger gegen Tierhaare wirst du auf allerhand Angaben und Zahlen stoßen. Wenn du mit deinem zukünftigen Staubsauger vor allem Hartböden (Fliesen, Parkett, Laminat & Co.) saugen möchtest, solltest du auf eine gute Hartbodenreinigungsklasse achten.Liegt in deiner Wohnung vor allem Teppich aus, sollte der Staubsauger eine gute Teppichreinigungsklasse haben. Beide Klassen werden in den Buchstaben von A bis G ausgedrückt, wobei A eben sehr gut und G eher weniger gut entspricht.
  4. Welche Leistung?
    Seit 2014 ist ein neues Gesetz der EU in Kraft getreten, welches die maximale Leistung von Staubsaugern begrenzt. Diese Begrenzung entstand im Rahmen der Ökodesign-Richtlinie der EU-Kommission und besagt, dass seit dem 01.September 2014 innerhalb der EU nur noch Staubsauger mit maximal 1.600 Watt Leistung verkauft werden dürfen. In diesem Zuge wurde für die Staubsauger auch ein Energielabel eingeführt, sodass Verbraucher leicht die Energieeffizienz des Gerätes ablesen können.

Meine Top 4 Tierhaar-Staubsauger im Detail

Miele Cat and Dog Complete C3 PowerLine Philips PowerProUltimate Animal FC9922/09 Bosch Pro Animal Zoo’o Staubsauger AEG Vampyr CEANIMAL Staubsauger
Miele Cat and Dog Complete C3 PowerLine Philips PowerProUltimate Animal FC9922/09 Bosch Pro Animal Zoo’o Staubsauger AEG Vampyr CEANIMAL Staubsauger
Durchschnittliche Kundenwertung 94/100 92/100 88/100 84/100
Unsere Meinung Der Kundenliebling Der beste Beutellose Der Beste für Teppiche UND Hartböden Der Beste unter 100 Euro
Beutel mit Beutel ohne Beutel mit Beutel mit Beutel
Teppich- reinigungsklasse C C B D
Hartboden- reinigungsklasse B A A A
Energie- effizienzklasse D A C F
Leistung 1.100 Watt 650 Watt 1.200 Watt 1.500 Watt
Spezialdüsen

Von anderen Tierhaltern am besten bewerteten Tierhaar-Staubsauger

SAUGER BEWERTUNG LINK
1

Miele Cat and Dog Complete C3 PowerLine Staubsauger

97.25
Bericht lesen
Bei Amazon*
2

Bosch Pro Animal Zoo'o Staubsauger

96.5
Bericht lesen
Bei Amazon*
3

Philips PowerProUltimate Animal FC9922 09 Staubsauger

95.5
Bericht lesen
Bei Amazon*
4

AEG UltraSilencer AUS8230 Staubsauger mit Beutel

95.25
Bericht lesen
Bei Amazon*
5

Thomas 786525 perfect air animal pure

95.25
Bericht lesen
Bei Amazon*
6

Siemens VSQ4GP1264 Q 4.0 Bodenstaubsauger

90.25
Bericht lesen
Bei Amazon*
7

AEG VAMPYR Equipt AEQ 30 Animal Staubsauger mit Beutel

89
Bericht lesen
Bei Amazon*
8

AEG Vampyr CEANIMAL Staubsauger mit Beutel

88.5
Bericht lesen
Bei Amazon*
9

Dyson DC52 Animal Turbine Staubsauger

88.5
Bericht lesen
Bei Amazon*
10

Rowenta Animal Care Pro Staubsauger

82.5
Bericht lesen
Bei Amazon*

Tipps für eine tierhaarfreie Wohnung und Kleidung

Wir sind seit vielen Jahren Hundebesitzer und haben mit der Zeit einen guten Rhythmus in Sachen Bodenreinigung im Haushalt gefunden, um die herumliegenden Tierhaare bzw. Hundehaare auf ein Minimum zu begrenzen – vor allem, wenn mal unerwarteter Besuch ansteht.

Generell haben wir folgendes „Programm“: 

  1. Hunde oder Katzen täglich bürsten. Am besten mit einer Unterfellbürste* – absolutes Pflichtprogramm besonders bei meinem Malamuth-Mischling. Eine Unterfellbürste holt lose Haare super einfach aus dem Fell und somit fliegen weniger Haare in Wohnung und Auto herum.
  2. Täglich staubsaugen. 
    1. Variante 1: mit einem Tierhaar Staubsauger täglich selbst staubsaugen.
    2. Variante 2: einen Staubsaugerroboter für Tierhaare so programmieren, dass er täglich staubsaugt und wöchentlich 2-3 mal selbst mit dem Tierhaar-Staubsauger saugen.
  3. Kleidung mit Tierhaar-Waschprogramm in der Waschmaschine waschen.
  4. Kleidung gegebenenfalls mit einer Fusselbürste nachbehandeln.

 

Wie oft soll ich als Hundehalter / Katzenhalter staubsaugen?

Darauf können auch wir natürlich keine pauschale Antwort geben. Es kommt ganz darauf an, wie viele Hunde und Katzen in deinem Haushalt leben und mit welchem Fell sie ausgestattet sind. Kurzhaarige Hunde und Katzen verlieren meist weniger Fell. Langhaarige Hunde und Katzen hinterlassen meist sichtbar mehr Fell.

Da in meinem Haushalt zwei mittelgroße Hunde leben, staubsaugen wir täglich. Bis vor einiger Zeit habe ich das Staubsaugen komplett selbst übernommen. Mittlerweile überlasse ich dem Staubsaugerroboter iRobot Roomba 782* die tägliche Reinigung im Erdgeschoß, wo sich die Hunde hauptsächlich aufhalten und staubsauge circa 3 Mal in der Woche mit dem AEG Vampyr CEANIMAL Staubsauger mit Beutel per Hand. Im Obergeschoss erledigt die meiste Arbeit mittlerweile der Dirt Devil M607. Hier wird maximal 1x wöchtenlich manuell gesaugt.

Ein bis zwei Mal pro Woche (je nach Jahreszeit) wird außerdem der Boden mit dem Leifheit Combi Clean Set* gewischt – der Microfaser-Bezug wischt super einfach alles auf, was die beiden Staubsauger nicht einsaugen können.


 

Warum kein „normaler“ Staubsauger?

Nun mag man sich bei all dem TamTam um die Tierhaar Staubsauger fragen: „Und warum soll das kein normaler Staubsauger können?“. Die Frage ist gerechtfertigt und auch ich habe Sie mir gestellt.

Dadurch, dass ich aber „normale“ Staubsauger, als auch Tierhaar Staubsauger ausprobiert habe, kann ich dir sagen: Ein richtiger Staubsauger für Tierhaare lohnt sich aus verschiedenen Gründen. Diese sind:

  1. Die speziellen Düsen, die bei den Tierhaar Staubsaugern standardmäßig dabei sind, eignen sich viel besser für das Aufsaugen von Tierhaaren. Und: sie verstopfen meistens nicht!
  2. Die Saugleistung ist durch die speziellen Düsen meist generell etwas besser – so werden auch feine Härchen und feiner Schmutz aufgesaugt.
  3. Das Entfernen von Tierhaaren auf Polstern klappt reibungsloser und schneller.
  4. Die Filter in den Tierhaarstaubsaugern sind meist „gründlicher“.
  5. Du bist wesentlich schneller mit der Hausarbeit fertig.

Was aber, wenn du dir gerade einen neuen Staubsauger gekauft hast, der aber kein spezieller Tierhaar Staubsauger ist? 

Dann kannst du einfach folgendes probieren. Sieh dich im Internet nach einer geeigneten Tierhaar-Düse für deinen Staubsauger* um. Diese Düsen haben oft rotierende oder anderweitig spezielle Bürsten und Formen, sodass du auch mit einem „normalen“ Staubsauger Tierhaare etwas bequemer aufsaugen kannst.


 

Staubsaugerroboter, die sich für Tierhaare eignen

Der Testsieger – iRobot Roomba 782 Staubsaugerroboter

iRobot Roomba 782 StaubsaugerroboterDer iRobot Roomba 782 Staubsaugerroboter* ist eines der neuesten Roomba-Modelle. Mit etwas unter 500 Euro ist er natürlich alles andere als „billig“, aber dafür  kann dieser Staubsaugerroboter auch bei Tierhaltern punkten.

Dieser Roboter hat ein 3 Stufen Reinigungssystem mit einem saugkräftigen Motor. Durch seine Programmierungsfunktion können die Saugzeiten ganz einfach programmiert und eingestellt werden – so kann man den Saugroboter beispielsweise so programmieren, dass er saugt, während man mit den Hunden die Gassirunde macht.

Pollen, Staub und auch Tierhaare werden im beutellosen HEPA-Filter aufgefangen und können ganz einfach entsorgt werden. Auch hier gilt: je mehr Tierhaare der Saugroboter aufsaugen muss, umso häufiger muss man ihn natürlich entleeren.

 

Die preisgünstigere und kleinere Variante – iRobot 620 Staubsaugerroboter

iRobot 620 StaubsaugerDer iRobot 620 Staubsauger* ist zwar bei Amazon der beliebteste Staubsaugerroboter, da er etwas kleiner und günstiger als der iRobot Roomba 782 ist. Er eignet sich ebenfalls für das Aufsaugen von Tierhaare, Pollen und Staub, jedoch ist dieses Modell ein ganzes Stück kleiner.

Dadurch ist auch der Schmutzbehälter kleiner und muss bei häufigem Saugen auch häufiger gewechselt werden. Das „Problem“ hatte ich bereits manchmal beim Dirt Devil M607.

Als Einstiegsmodell eignet er sich mit knapp unter 300 Euro aber absolut.

 

Dirt Devil M607 Sehr preisgünstig, aber kein Allrounder

Dirt Devil Saugroboter OberseiteZum Dirt Devil M607 habe ich bereits einen ausführlichen Testbericht geschrieben. Dieser Saugroboter ist so ziemlich einer der Günstigsten, die es auf dem Markt gibt. Insgesamt ist das Ergebnis ganz okay. Umgehauen hat es mich aber nicht. Tierhaare sorgt der Dirt Devil M607 auf. Problematisch wird das Ergebnis jedoch, wenn die Räume sehr verwinkelt sind. Dann nämlich kann es sein, dass dieser Saugroboter nicht überall saugt.

Bei vielen Tierhaaren (und wir haben viele davon) muss man auch ziemlich häufig, noch währen des Saugvorgangs, den Behälter und die Einsaugstelle reinigen, da sich da ziemlich viele Haare verfangen.

Wie reinige und pflege ich meinen Tierhaar Staubsauger?

Ganz grundlegend muss natürlich auch ein Tierhaar Staubsauger regelmäßig gereinigt und gepflegt werden. Bei Beutelstaubsaugern gehört es selbstverständlich dazu, dass der Beutel gewechselt wird, sodass die Saugkraft nicht schwindet.

Außerdem empfehle ich eine regelmäßige Reinigung aller Düsen und Rohre. Auch dort verfängt sich mal das ein oder andere Tierhaar. Wenn du ebenfalls sehr viele Hundehaare / Katzenhaare einsaugst, solltest du auch regelmäßig den Filter reinigen. Sonst kann es sein, dass die Ausstoßluft deines Staubsaugers irgendwann ziemlich unangenehm nach Hundemuff oder Katzenmuff riecht.

Staubsauger für Tierhaare – Tipps für eine saubere Wohnung
4.61 (92.26%) 31 votes

Diese Seite mit deinen Freunden teilen..Share on Facebook0Share on Google+43Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Wie reinige und pflege ich ein Hundebett richtig?
  2. Wie reinige ich einen verschmutzten Kofferraum am besten? - hund-und-reise.de

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*